DEUTSCH ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN
EIN INTERNATIONALES SYMPOSIUM

11-12 Oktober 2018

UniversitĂ  di Genova, Aula Magna, Via Balbi 5

organizzato dal

Dipartimento di Lingue e Culture Moderne

 

Organisationskomitee

Michaela BĂŒrger-Koftis

Joachim Gerdes

Ramona Pellegrino

Serena Spazzarini

Livia Tonelli

 

Wissenschaftliche Komitees

Literatur

Michaela BĂŒrger-Koftis

Hermann Dorowin

Ramona Pellegrino

Serena Spazzarini

 

Linguistik

Claudio Di Meola

Joachim Gerdes

Lorenza Rega

Livia Tonelli

 

Organisationsteam

Ladislao Mittner-Preis

Silvia La Placa

Federica Pisanelli

Valentina Torri

 

Inhalt, Zielsetzung und Teilnehmer der Tagung

Die Tagung mit dem Titel Deutsch Übersetzen und Dolmetschen hat die Translationswissenschaft im deutschsprachigen Bereich zum Thema, eine sowohl fĂŒr die wissenschaftliche Arbeit von Dozenten, Lektoren und Lehrbeauftragten als auch fĂŒr die Deutsch-Didaktik und die Berufsaussichten der Absolventen bedeutsame und aktuelle ForschungsdomĂ€ne. Zielsetzung der Tagung ist der Gedankenaustausch mit italienischen und auslĂ€ndischen Fachleuten in Form einer Auseinandersetzung mit diversen Aspekten und Bereichen der Translationswissenschaft, darunter die literarische Übersetzung, das Dolmetschen, die FachsprachenĂŒbersetzung, die Rolle des Textes in der Übersetzung, der Beitrag der Lexikologie zur Übersetzung und die Übersetzungsdidaktik. Die Vortragenden sind an in- (Aosta, Bologna, Genua, Rom, Salerno, Sassari, Triest, Venedig) und auslĂ€ndischen UniversitĂ€ten (Deutschland, Frankreich, Österreich, Russland) tĂ€tige Wissenschaftler, sowie Mitglieder des Germanistischen und des Slawistischen Instituts der UniversitĂ€t Genua.

 

Contenuti, obiettivi e partecipanti del convegno

Il convegno Tradurre e interpretare il tedesco s’incentra sulla scienza della traduzione in ambito germanofono, tema di rilievo e attualità sia sul piano scientifico della relativa disciplina che su quello didattico, sia degli sbocchi professionali post-curriculari. Obiettivo del convegno ù di affrontare insieme a studiosi italiani e stranieri i diversi aspetti e ambiti della traduttologia, quali la traduzione letteraria, l’interpretazione, la traduzione dei linguaggi specialistici, il ruolo del testo nella traduzione, il contributo della lessicologia alla traduzione e la didattica della traduzione. I relatori sono studiosi di varie università europee (Austria, Francia, Germania, Russia) e italiane (Aosta, Bologna, Genova, Roma, Salerno, Sassari, Trieste, Venezia). I relatori dell’Ateneo genovese afferiscono alle sezioni di Germanistica e di Slavistica del Dipartimento di Lingue e Culture moderne.

Weblinks zur Tagung

Hotel Metropoli, Genua

https://www.hotelmetropoli.it/

Restaurant “I Tre Merli”, Genua

https://www.itremerli.it/

Stadt Genua

http://www.visitgenoa.it/

UniversitÀt Genua

https://unige.it/

Dipartimento di Lingue e Culture Moderne

http://www.lingue.unige.it/

Germanistisches Institut Genua

http://www.lingue.unige.it/?page_id=2046

PROGRAMM

Donnerstag, 11. 10. 2018

9:00 -9:20 Eröffnung und Grußworte

9:20-9:30 Zum Programm des Symposiums

 

9:30 Literatur und Übersetzung: Zur Übersetzung des „Österreichischen“

(Moderation: Michaela BĂŒrger-Koftis)

Keynote

Wolfgang U. Dressler*/Barbara Tumfart*/Elisa Mattiello**

(Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien*; UniversitĂ€t Pisa**)

Nestroy: Übersetzer und Übersetzter

 

Werkstatt Perugia (Moderation: Michaela BĂŒrger-Koftis)   

Federica Rocchi: Johann N. Nestroy

Jelena Reinhardt: Hugo von Hofmannsthal

Hermann Dorowin: Jura Soyfer

10:30 -10:45 Diskussion

10:45– 11:00 Kaffeepause

 

Werkstatt Genua (Moderation: Serena Spazzarini)

Silvia Ferrari, Ramona Pellegrino: Film, Poetry Slam, Theater

Roberto De Pol: Neidhardt/Spiele

 

Werkstatt Rom (Moderation: Serena Spazzarini)

Giovanni Sampaolo (UniversitĂ€t Roma Tre) dialoga con Nicoletta Dacrema (UniversitĂ€t Genua): schreibART AUSTRIA – Nuove scritture dall‘Austria

 

Werkstatt Bologna (Moderation: Anita Gröger)

Barbara Ivančić: Mit SprachgefĂŒhl ĂŒbersetzen. Über das Zusammenspiel von SprachgefĂŒhl, Mehrsprachigkeit und Übersetzung

12:00 – 12:15 Diskussion

12:15 -14:00 Mittagspause

 

14:00 Linguistische Aspekte der Übersetzung (Moderation: Livia Tonelli)

Laura Salmon (UniversitÀt Genua)

f-Markedness as the key-parameter of PTP (a Synthetic Theoretical Model of Human Translation Processes)

Martine Dalmas (UniversitÀt Paris-Sorbonne)

Informationsstruktur und Übersetzung

Claudio Di Meola (UniversitĂ€t Rom “La Sapienza”)

I tempi del futuro: considerazioni traduttive tedesco-italiano

Livio Gaeta (UniversitÀt Turin)

Übersetzungswissenschaft, Konstrastive Linguistik, Konstruktionsgrammatik: Ein PlĂ€doyer fĂŒr ein glĂŒckliches Zusammenleben

15:20 -15:35 Diskussion

15:35– 15:50 Kaffeepause

 

15:50 Fachsprachen und Übersetzung (Moderation: Joachim Gerdes)

Lorenza Rega (UniversitÀt Triest)

Die Textsorte Gesetz in ĂŒbersetzungsbezogener Hinsicht

Daniela Puato (UniversitĂ€t Rom “La Sapienza”)

Le parole dei medici. Riflessioni traduttive per tedesco e italiano

Marella Magris (UniversitÀt Triest)

TransitivitĂ€t in deutschen und italienischen Fachtexten: kontrastiver  Vergleich und Konsequenzen fĂŒr die FachĂŒbersetzung

Lucia Udvari (UniversitÀt Genua)

Ist ein Genosse immer ein “compagno”? AusgewĂ€hlte ProblemfĂ€lle bei der Übersetzung von Rechtsbegriffen bei Max Weber

17:10 – 17:25 Diskussion

17:25 Pause

  

18:00 Verleihung des Ladislao Mittner-Preises 2018

           in Translationswissenschaft

 

Institutionelle Grußworte

Claus Robert Krumrei, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Mailand

Enrico Giunchiglia, Stellvertretender Rektor der UniversitÀt Genua

Livia Tonelli, Ordinaria fĂŒr Germanistik an der UniversitĂ€t Genua

Wolfgang Gairing, DAAD Bonn

 

Musikalisches Intermezzo

Laudatio auf Goranka Rocco

Laudatio auf Barbara Ivančić

Preisverleihung

Reden der PreistrÀgerinnen

Musikalischer Ausklang

19: 30 Buffet

  

Freitag, 12. 10. 2018

9:00 Dolmetschen (Moderation: Alberto Noceti)

Ingrid Kurz (UniversitÀt Wien)

Zur Darstellung von DolmetscherInnen in Literatur und Film

Miriam Leibbrand (WirtschaftsuniversitÀt Wien)

Zum „mechanischen GeschĂ€ft“ des Dolmetschens bei Friedrich D. E. Schleiermacher unter Bezugnahme auf das Dolmetschen im heutigen Sinn.

Alessandra Riccardi (UniversitÀt Triest)

Die Dolmetschwissenschaft im deutschsprachigen Raum und in Italien

10:00- 10: 15 Diskussion

10:15 – 10:30 Kaffeepause

  

10:30 Text und Übersetzung (Moderation: Lorenza Rega)

Christiane Nord (University of the Free State, Bloemfontein, SĂŒdafrika)

Wie ĂŒbersetzt man Texte? Die vertikale Übersetzungseinheit als Hilfsmittel zur Übersetzung von Funktionen in Texten

Roberto Menin (UniversitÀt Bologna)

Le riflessioni traduttologiche di Umberto Eco e la loro collocazione nelle teorie contemporanee

Tania Baumann (UniversitÀt Sassari)

Touristische Gebrauchstexte im Spiegel der funktionalen Übersetzungstheorie: ein deutsch-italienischer Vergleich

11:30 – 11:45 Diskussion

11:45 – 13:45 Mittagspause

 

13:45 Lexikologie und Übersetzung (Moderation: Martine Dalmas)

Dimitrij Dobrovol’skij (Russische Akademie der Wissenschaften, Moskau)

Korpora paralleler Texte und Lexikologie

Giovanni Rovere (UniversitÀt Heidelberg)

Zur Lesartbestimmung in ÜbersetzungswörterbĂŒchern

Luisa Giacoma (UniversitĂ€t Valle d’Aosta)

Deutsch-Italienisch, Italienisch-Deutsch: Ein kreativer lexikalischer Dialog

14:45 – 15:00 Diskussion

15:00– 15:15 Kaffeepause

 

15:15 Didaktik und Übersetzung (Moderation: Vera Mölders)

Laura Balbiani (UniversitĂ€t Valle d’Aosta)

Was tut der Übersetzer, wenn er sich auf seinen Text einlĂ€sst? Übersetzen lehren und lernen

Joachim Gerdes / Livia Tonelli (UniversitÀt Genua)

Nicht lexikalisierte Komposita in der Übersetzungsdidaktik

Karin Rausch (UniversitÀt Genua)

Aspekte der translationsdidaktischen Methodik beim Übersetzen in die Fremdsprache 

16:15 – 16:30 Diskussion

 

16:30 Schlusswort

 

Informationen:
Michaela BĂŒrger-Koftis: micbuerg@lingue.unige.it
Joachim Gerdes: joachim.gerdes@unige.it
Livia Tonelli: tonelli.livia@gmail.com